Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Zeitung für Schüler

Ralf Christoffers (LINKE) spendet ein MOZ-Abo an die Klasse 9a der Oberschule Schwanebeck.

Der Landtagsabgeordnete Ralf Christoffers (LINKE), Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg, hat der Oberschule Schwanebeck ein einjähriges Patenschaftsabo der „Märkische Oderzeitung“ gespendet.
Am 1. März überreichte er dem Schuldirektor Herrn Reinicke und Schülern der Klasse 9a die ersten Zeitungen. „Es ist wichtig, dass sich die Jugendlichen frühzeitig mit Politik beschäftigen und sich vor allem auch in kommunale Belange einmischen“, erläuterte Christoffers. „Die Regierung aus SPD und LINKE in Brandenburg hat im Vorjahr zum Beispiel das Wahlalter für Kommunal- und Landtagswahlen auf 16 Jahre gesenkt. Jetzt kommt es darauf an, die Jugendlichen zu sensibilisieren, ihre demokratischen Rechte wahrzunehmen.“

Bei dem Treffen in der Schule bekannte er selbst ein Fan von Printmedien zu sein. Auch wenn mitunter gerade die Kommentierung bestimmter Ereignisse zum Widerspruch anregt, so werde doch in den Zeitungen ein guter Überblick über die aktuelle Entwicklung geboten.

Der Minister nutzte die Möglichkeit, den Schülern eine Vorstellung von seinen Aufgabenbereichen zu vermitteln. Dabei hob er insbesondere die gegenwärtigen Anstrengungen zur Wahrung der Interessen Brandenburgs im Rahmen der EU-Haushaltsdebatte und zur Sicherung notwendiger EU-Fördermittel in der Periode von 2014 bis 2020 hervor. Natürlich wollten die Schüler auch wissen, wie es mit dem neuen Hauptstadtflughafen weiter geht. In diesem Punkt blieb der Minister den Schülern allerdings eine verbindliche Antwort schuldig. Es müsse zunächst eine gründliche Bestandsaufnahme erfolgen, bevor die weiteren Ziele abgesteckt werden könnten, meinte er.

W. Kraffczyk